Meine Antwort auf die Herausforderung:

Familie und Beruf

 

Für die Betreuung von Kindern über 3 Jahren hat das Gesetz schon vor Längerem einen garantierten Kindergartenplatz vorgesehen. Für Kinder unter 3 Jahren ab August 2013 ebenso..

 

Soweit die Theorie. In der Praxis sieht das so aus, dass es nicht genügend Tageseinrichtungen für diese Altersgruppen gibt und somit die Tagesmutter die geeignete Form ist, um ein solch kleines Kind optimal unterzubringen.

 

Die qualifizierte private Kinderbetreuung  bei einer ausgebildeten Tagesmutter, bietet dem Kind unter 3 Jahren das, was es zur altersgerechten Entwicklung benötigt: Eine häusliche Umgebung, persönliche, individuelle Betreuung und Förderung im kleinen Kreis, sowie einen gewohnten  Rhythmus und wiederkehrende Rituale, in enger Zusammenarbeit mit dem Elternhaus.

 

Den über 3 Jährigen kommt dieses Angebot natürlich auch zugute und sie profitieren daraus bis zu ihrem 14. Lebensjahr, wo die Betreuung durch die Tagespflegeperson endet.

 

 

 

 

Viele Worte, die aber nur aus einem einzigen Grund geschrieben wurden:

Um Ihnen einen Einblick in die Person zu ermöglichen, der Sie das Wertvollste in Ihrem Leben anvertrauen.

Ihr Kind!

3 Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Blumen, Sterne und Kinder

Ich setze voraus:

 

  • dass Sie immer erreichbar sind, zumindest ein Ansprechpartner, Oma etc. da ist, der sich sofort im Notfall um das Kind kümmern kann
  • Dass Sie mir vollends vertrauen, bevor sie mir Ihr Kind in Obhut geben
  • Dass Sie ehrlich sind und mir alle Kritiken mitteilen (bei Lob bin ich auch nicht abgeneigt )
  • Dass Sie die Sache ebenso erst nehmen wie ich, es geht um Ihr Kind, eine zarte Seele, die beschützt werden muss.
  • Dass die Betreuung zustande kommt, alle Verträge unterzeichnet sind, bevor ich mit der Eingewöhnung beginne
  • Dass sich an Abmachungen, vertragsmäßig aber auch mündlich, gehalten wird, was wiederum gegenseitiges Vertrauen voraussetzt.
  • Dass Sie sich von dem Kind verabschieden, evtl. mit einem Ritual wie zum Beispiel winken....
  • Dass Sie, ebenso wie ich, pünktlich sind und zeitig Veränderungen ansagen, zum Beispiel in der Betreuungszeit oder Ähnlichem
  • Dass wir nur durch ein persönliches Gespräch Veränderungen vornehmen, nicht in Mail, -Brief- oder Mailbox-Form...denn nur so kann eine Information 100 prozentig ankommen.
  • Dass alle Beteiligten das Beste für das Kind wollen.


Sie sind Besucher Nr.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!